Vermittlungsablauf

Vermittlungsablauf

Sie sind ernsthaft interessiert an einem unserer Hunde,
und haben sich die anderen Informationen auf unseren Seiten gelesen…

Dann geht es nun folgendermaßen weiter:

Sie besuchen uns und unsere Hunde, die bereits in unserer Nähe auf einer Pflegestelle sind, auf unserer Hundewiese

Oder

Sie füllen uns die Selbstauskunft aus und schicken uns diese per Mail
( bitte immer den Namen des Hundes mit angeben)

In einem ersten telefonischen oder persönlichen Gespräch klären wir dann, auf der Basis ihres Fragebogens, alle weiteren offenen Fragen.
Gemeinsam möchten mit ihnen möchten wir herausfinden, ob sie und der Hund zusammenpassen könnten.
Danach haben sie Bedenkzeit….

Haben wir gegenseitig einen positiven Eindruck voneinander gewonnen und sie sich für die Adoption entschlossen, wird eine sogenannte Vorkontrolle von unserem Verein oder einem Tierschutzverein bei ihnen vor Ort durchgeführt.
Dies ist notwendig, damit wir uns davon überzeugen können, dass die Gegebenheiten vor Ort passend für die individuellen Bedürfnisse des Hundes sind. Und alle Unklarheiten nochmals in einem persönlichen Gespräch besprochen werden können.
Nach einer positiven Vorkontrolle geht es wie folgt weiter.

Lebt der Hund bereits in Deutschland stellen wir den Kontakt zwischen ihnen und der Pflegefamilie des Hundes her. Sie können den Hund dann vor Ort besuchen und sich gegenseitig „beschnuppern“.
Abschließend werden wir besprechen, wann ihr neues Familienmitglied bei ihnen einziehen wird.

Lebt der Hund noch in Spanien, veranlassen wir, dass der Hund ausreisefertig gemacht wird.
Der Hund wird auf gängige Mittelmeerkrankheiten getestet, geimpft, gechipt und bekommt
einen EU-Heimtierausweis.
Sobald das Ankunftsdatum/-ort feststeht teilen wir ihnen das mit.

Wir erstellen für sie eine eigene Mappe, die neben den o.g. Unterlagen auch
die Tasso- Registrierung, sowie den Schutzvertrag und weitere nützliche Infos enthält.
Der Schutzvertrag regelt die wesentlichen Punkte zur artgerechten Haltung, darüber hinaus sichert sich der Verein das lebenslange Recht an der Weitervermittlung des Hundes im Abgabefall.
Damit soll unter anderem der Handel mit unseren Hunden ausgeschlossen werden, auch soll nie ein Hund von unserem Verein in einem deutschen Tierheim landen.
Der Schutzvertrag wird vor oder bei der Übergabe unterzeichnet.

Unsere Hunde werden nur gegen eine Auslagenerstattung und Abschluss des o.g. Schutzvertrages übergeben.

Zu ihrer eigenen Sicherheit sollten sie für ihren neuen Vierbeiner eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abschließen,
denn mit ihrer Unterschrift auf dem Schutzvertrag geht jegliche Verantwortung auf sie über.

Auch nach der Adoption stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.
Vertraglich geregelt ist ebenfalls, dass ein Nachbesuch bei ihnen zu Hause stattfindet,
und wir sie dabei auch mit Rat und Tat unterstützen.

Kommentare sind geschlossen